Skip to main content

Pokémon GO Plus – das Gadget zur App

 

Nintendo hat sich Zeit gelassen, das lang erwartete Pokémon GO Plus auf den Markt zu bringen. Mit dem Zubehör zum Augmented-Reality-Spiel Pokémon GO kann der Spieler ganz einfach verschiedene Aktionen ausführen, ohne die App benutzen zu müssen, wie zum Beispiel Pokémon fangen oder Items an Pokéstops abgreifen. Das Gadget in Form eines Pokéballs, das sich als Armband tragen lässt, verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone und gibt Hinweise in Form von Vibration oder Aufleuchten, wenn sich eine Aktion ausführen lässt. Die App muss noch nicht einmal aktiv auf dem Smartphone laufen, denn das Gerät funktioniert auch, wenn sich das Smartphone im Ruhemodus befindet. In den USA ist das Gadget schon so beliebt, dass es schon kurz nach Eröffnung der Vorbestellungsphase ausverkauft war.



Die Optik vom Pokémon GO Plus

Das Pokémon GO Plus kommt in einer kleinen Verpackung, die nur ungefähr so groß ist wie ein übliches Kartenspiel. Darin befinden sich eine Brosche in Form und Farbe eines Pokéballs, ein blaues geknüpftes Armband und eine Bedienungsanleitung. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine Lithium-Knopfzelle (CR2032), die sich bereits im Gerät befindet und es mit Strom versorgt. Auf der Brosche ist eine einzelne Aktionstaste. Das kleine Gerät wiegt inkl. Knopfzeile gerade mal 13 Gramm und kann mit einer Clip-Halterung an dem Armband angebracht und so am Arm getragen werden. Praktisch ist es auch, sie an Gürtel oder sonstiger Kleidung zu befestigen. Allerdings outet man sich bei beiden Optionen mit dem auffälligen Gerät in der Größe von 46 x 33 x 17,5 Millimeter quasi sofort als Pokétrainer. Mit dem Smartphone war dies bisher nicht unbedingt der Fall, da niemand so richtig sehen konnte, was sich auf dem Display abspielt. Wer das Gadget nicht so deutlich sichtbar bedienen möchte, kann deshalb die Brosche auch einfach in der Hand halten und bei einer Aktion auch sofort ganz unauffällig drücken. Richtig praktisch ist das Gerät auch beim Fahrradfahren, denn man kann es einfach am Lenker festschnallen und so während der Fahrt durch kurzes Betätigen des Knopfes Pokéstops und Pokémon ernten.


Pokémon GO Plus

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Funktionen vom Pokémon GO Plus

Mit dem Pokémon GO Plus lassen sich ganz einfach per Knopfdruck wichtige Funktionen ausführen, ohne das Smartphone in der Hand halten zu müssen. Der Spieler erhält haptisches Feedback durch Vibration und zeigt unterschiedliche Farben an. Hauptsächlich lassen sich zwei verschiedene Aktionen realisieren, nämlich das Fangen der beliebten Taschenmonster und das Sammeln von Items an Pokéstops. Wenn das Pokémon GO Plus vibriert, zeigt es auch durch Farben an, welche Aktion gerade im Spiel passiert. Leuchtet es grün auf, befindet sich in der Nähe ein Pokémon, das zuvor schon mindestens einmal gefangen wurde, folglich also schon im Pokédex registriert ist. Ein gelbes Aufleuchten bedeutet, dass in der Nähe ein Pokémon ist, das zuvor noch nicht gefangen wurde, also auch noch nicht im Pokédex registriert ist. Das blaue Leuchten zeigt einen Pokéstop an, der geplündert werden kann. Durch Druck auf den Knopf wird nun automatisch ein Pokéball geworfen oder der Pokéstop geplündert. Eine Rückmeldung zu dieser Aktion bekommt der Spieler auch sofort durch Aufleuchten bestimmter Farben. Leuchtet es bunt auf, war die Aktion erfolgreich und das Pokémon wurde gefangen oder der Pokéstop wurde geplündert. Pokémon oder Items werden dann auch ganz automatisch dem Inventar hinzugefügt. Falls es rot aufleuchtet, ist das Pokémon leider wieder entkommen. Die Anzahl der Vibrationen signalisiert an einem Pokéstop, wie viele Items gefunden wurden. Welche das sind, muss man allerdings in der App selbst nachsehen, denn auf dem Gadget kann dies nicht angezeigt werden. Das Pokémon GO Plus kann außerdem auch nicht anzeigen, wenn Pokémon durch Rauch angelockt wurden, und zudem kann beim Fangen auch keine besondere Aktion ausgewählt werden – das Gerät wirft also nur die normalen Pokébälle. Will der Spieler andere Pokébälle einsetzen oder die Taschenmonster sogar mit Himmihbeeren besänftigen, damit sie nicht entwischen, muss er doch das Smartphone zücken und in der App adäquat reagieren. In der Pokémon GO App benachrichtigt auch ein Symbol am linken oberen Bildschirmrand, warum das Pokémon GO Plus vibriert hat. Ein ganz großer Pluspunkt vom Pokémon GO Plus ist, dass die Kilometer kontinuierlich gezählt werden, die man zum Ausbrüten der Eier benötigt. Das Pokémon GO Plus kann die ganze Zeit mitlaufen und einfach im Hintergrund arbeiten. Da die App auf dem Smartphone auch nicht direkt laufen muss, wird nicht besonders viel Strom verbraucht. So muss ein Spieler nicht mehr umständlich mit dem Smartphone in der Hand herumlaufen, bis er die geforderte Strecke hinter sich gebracht hat.

Verbindung mit der App

Das Pokémon GO Plus lässt sich wie eine Smartwatch per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Niantic Inc. hat ein Update für Pokémon GO veröffentlicht, das für die nötige Koppelung sorgt. Hat man dieses installiert, kann man in der App unter Einstellungen das Gerät per Bluetooth verbinden. Wenn App und Pokémon GO Plus verbunden sind, muss die App selbst nicht mehr aktiv auf dem Smartphone laufen.Das Gadget ist kompatibel für Smartphones mit Android ab Version 4.4, benötigt werden außerdem Bluetooth Version 4.0 oder höher und 2 GB Arbeitsspeicher. Mit iOS ist das kleine Pokémon GO Plus ab Version 8-10 kompatibel, geeignet sind iPhone 5 / 5c / 5s / 6 / 6s / 6 Plus/7 und 7 Plus.


Fazit: Ein schönes Gadget

Das Pokémon GO Plus ist ein toller Helfer für Pokétrainer, der Akku und Geduld gleichermaßen schont. Man muss das Smartphone nicht mehr ständig in der Hand halten, sondern nur noch den Knopf am Handgelenk drücken. Ganz einfach und automatisiert lassen sich mit dem kleinen Knopf Aktionen ausführen. Für bestimmte Aktionen sollte man sich zwar nicht auf das Gerät verlassen, aber als Benachrichtigungshilfe und zum Fangen gewöhnlicher Pokémon ist es sehr geeignet. Gerade, wenn man mal durch die Gegend schlendert und nicht die ganze Zeit auf das Display des Smartphones starren möchte, ist das neue Gadget von Nintendo ein guter kleiner Helfer, der per Knopfdruck Items und Pokémon sammelt. Oder man klemmt sich den Anstecker an den Fahrradlenker und kann selbst auf der Fahrt zur Schule oder zur Arbeit spielen. Mit etwas über UVP 50 Euro ist das Gadget auch nicht besonders teuer – den Spaß ist es allemal wert.

Pokémon GO Plus Userbewertungen

 

Sandra: Super ich muss nicht mehr aufs Handy schauen, ich drücke nur noch einen Knopf auf meinen Pokémon GO Plus und alles ist erledigt.
Rafael: Das Pokémon GO Plus erspart mir kalte Finger in dieser Jahreszeit, ich tue es einfach in die Jackentasche beim Spielen.

 

Lisa: Auch die zurückgelegten Distanzen werden mit Pokémon GO Plus erfasst, was für die Buddy-Funktion und das Ausbrüten von Eiern Superwichtig ist.
Simon: Das Pokémon GO Plus ist wirklich kompakt! Auf den Bildern hatte ich mir es doch größer vorgestellt. Aber so war ich doch positiv überrascht.

 

Leon: Seit dem ich das Pokémon GO Plus habe, gibt es zuhause keinen Ärger mehr von meinen Eltern warum mein Handy Akku leer ist und ich nicht mehr erreichbar bin.
Fam. Hegemann: Notgedrungen mussten wir unserem Sohn das Pokémon GO Plus kaufen, weil wir bei unseren Ausflügen ansonsten an jedem Pokéstop Halt machten. Ich kann das Armband jedem ans Herz legen:)

Scroll Up